Wasserrettung

Zu den Kernaufgaben der DLRG gehört neben der Ausbildung von Schwimmern und Rettungsschwimmern auch die Durchführung der Wasserrettung.

Hierbei wird unterschieden zwischen dem so genannten Wachdienst und dem Wasserrettungsdienst.

Beim Wachdienst sind Rettungsschwimmer der DLRG in Schwimmbädern und an Freigewässern stationiert, um den Badebetrieb zu beobachten und bei Gefahr schnell eingreifen zu können. Diese Wachstationen sind meist während der Sommermonate am Wochenende besetzt,

Im Rahmen des Wasserrettungsdienstes stehen DLRG-Einsatzkräfte das ganze Jahr über im Alarmbereitschaftbereit, damit sie bei Unglücksfällen am und im Wasser qualifiziert helfen können.

Die DLRG St. Peter ist in beiden Bereichen tätig. Dazu ist eine umfangreiche und spezielle Ausbildung und Ausrüstung erforderlich, die an dieser Stelle vorgestellt wird.

Aktuell

Nur wer übt kann im Ernstfall sicher helfen

Übungen der DLRG-Wasserrettung St. Peter
Der Auftakt bildete die monatliche Fortbildung der einzelen Teileinheiten der DLRG-Wasserrettung... mehr

Feuerwehrübung mit 11 Vermissten

Herbstübung der Freiwilligen Feuerwehr St. Peter
Am Samstag den 14.Oktober fand die jährliche Herbstübung der Freiwilligen Feuerwehr St. Peter... mehr

Unterstützung an der Küste geleistet

Wasserrettungsdienst an der Nordsee
Vom 13.- 22. Juli waren wir, Julia Frömel und Carina Wehrle, in Büsum an der Nordseeküste in... mehr

Weitere Informationen

Christian Schwär

Leiter Einsatz

 

Telefon
(07660) 91 999 10

E-Mail