Ausbildung im Wasserrettungsdienst

Für die Mitarbeit in der Wasserrettung ist eine umfassende Ausbildung erforderlich. Sie beginnt mit dem Besuch von Kursen im Rettungsschwimmen und in Erster Hilfe. Es folgt die Ausbildung zum Wasserretter (Fachausbildung Wasserrettungsdienst), nach deren Abschluss der Helfer in die Einsatzgruppe aufgenommen werden kann.

Wer als Wasserretter genügend praktische Erfahrung gesammelt hat, kann sich vielseitig fortbilden. So ist z.B. die Teilnahme an Lehrgängen zum Bootsführer oder Einsatztaucher möglich.

Die Grundausbildung zum Rettungsschwimmer und Ersthelfer wird von der Ortsgruppe selbst durchgeführt. Weiterführende Lehrgänge wie die Ausbildung zum Wasserretter oder zum Bootsführer finden beim DLRG-Bezirk Breisgau oder beim Landesverband Baden statt.